Der Puls des Wassers
Der Hydrografsche Dienst sammelt seit mehr als 100 Jahren Daten für die Wasserbilanz Österreichs. Wie viel kommt herein, welche Mengen fießen ab und wo kündigt sich ein Hochwasser an? In ganz Österreich beobachten Freiwillige und Fachleute, unterstützt durch moderne Technik, aber nicht durch sie ersetzt, den Puls des Wassers.

Wasser läuft im Kreis und legt weite Strecken zurück. Sein Ursprung liegt im Meer. Regen und Schnee entstehen durch Verdunstung und Kondensation und bei ausreichendem Nachschub werden Flüsse, Seen und Gletscher gebildet. Das in die Erdoberfläche eindringende Wasser kommt in Quellen wieder zum Vorschein oder bleibt als Grundwasser verborgen. Der Wasserdampf in der Atmosphäre wird durch Wind weit transportiert und auch die Flüsse bringen das Wasser ins Meer zurück. Flüsse und Bäche überziehen Österreich mit lebensspendenden Adern. Ihren Puls misst der Hydrografische Dienst (HD). Das Ansteigen und Fallen der Pegel, die Fließgeschwindigkeit und die Wassermenge von der Quelle bis zur Mündung im Lauf des Jahres. Er hat bei der Beobachtung von Wasserkreislauf und Wasserhaushalt den Niederschlag, das Grundwasser und Oberflächengewässer im Blick. Unterstützt wird dieser Dienst von moderner Technik ebenso wie von Menschen in ganz Österreich, die das Wasser beobachten und seinen Zustand aufzeichnen. Vom Wasserkreislauf lernt heute jedes Kind. Was manche Menschen gerne vergessen: Wasser ist lebenswichtig und zerstörerisch zugleich. Kernaufgabe des Hydrografischen Dienstes in Österreich ist die Erstellung der Wasserbilanz. Erhöhte Aufmerksamkeit wird der Dienst(-leistung) bei Hochwässern zuteil. „2002 war so ein Jahr“, konstatiert Reinhold Godina aus dem Lebensministerium. „Dazwischen dokumentieren wir den natürlichen Zustand, die Variabilität des Naturgeschehens. Diese Daten machen wir für Planungen verfügbar“, so der Leiter der Abteilung VII/3 Wasserhaushalt. Der Hydrografische Dienst unterhält ein Messnetz mit mehrfachem Nutzen und vielen Schnittstellen.



Von Astrid Kuffner



zurück »