Die Muttergesellschaft von PUBG besitzt jetzt das Subnautica-Studio Unknown Worlds

Krafton sagte, dass Unknown Worlds weiterhin als „unabhängiges“ Studio arbeiten wird, aber nicht jeder glaubt das.

Die Muttergesellschaft der PUBG Corporation, Krafton, wird bald der stolze neue Besitzer des Subnautica-Studios Unknown Worlds sein. Krafton sagte, dass die Übernahme dazu beitragen wird, „seine IP zu erweitern und das Portfolio des Unternehmens an bahnbrechenden Spielen zu diversifizieren.“

Playerunknown’s Battlegrounds ist das Juwel in Kraftons Krone, aber Unknown Worlds wird das sechste Studio des Unternehmens sein: Zu Krafton gehören außerdem die Mobile-Studios RisingWings und Dreamotion, Bluehole und PUBG Studios sowie Glen Schofields Striking Distance Studios, die derzeit an einem Survival-Horrorspiel im Stil von Dead Space namens Callisto Protocol arbeiten, das aus irgendeinem Grund im PUBG-Universum spielt.

„Es war sofort klar, wie sehr sich Unknown Worlds und Krafton in der Art und Weise, wie wir über Spiele und Spieleentwicklung denken, ähneln“, sagte Charlie Cleveland, Gründer und CEO von Unknown Worlds, in einem Statement. „Subnautica und PUBG haben beide bescheiden angefangen und sich durch ständige Iteration und Feedback erfolgreich weiterentwickelt. Wir wollen neue Spiele auf die Weltbühne bringen – und mit Krafton sind wir dem einen großen Schritt näher gekommen. Wir freuen uns sehr auf unsere gemeinsame Zukunft.“

Krafton sagte, dass Unknown Worlds weiterhin als unabhängiges Spielentwicklungsstudio fungieren wird, wobei die derzeitige Führung und Struktur erhalten bleiben. Diese Zusage stieß auf den Widerstand des Indie-Entwicklers Raphael van Lierop, Gründer und Creative Director des The Long Dark-Studios Hinterland Games, der Unknown Worlds zwar nicht namentlich nannte, aber auf Twitter erklärte, es sei „einfach nicht möglich oder wahr“, dass Indie-Studios nach einer Übernahme unabhängig bleiben können.

Van Lierop sagte, dass Indie-Studios nach einer Übernahme „relativ“ viele Freiheiten haben, im Vergleich zu vor 10 oder 15 Jahren, als kleine Entwickler viel wahrscheinlicher in größere Organisationen eingegliedert wurden und verschwanden. „Aber kein großer Übernehmer kauft ein Unternehmen und gibt ihm dann echte Unabhängigkeit“, twitterte er. „Sie besitzen dich, sie besitzen dein geistiges Eigentum, du brauchst ihre Erlaubnis, um Ressourcen zuzuweisen, und wenn du dein Unternehmen nicht mehr führen willst, wirst du ersetzt.“

In einer Antwort auf van Lierop äußerte sich Thomas Happ, der Schöpfer von Axiom Verge, in ähnlicher Weise und merkte an, dass „unabhängig“ und „Indie“ heute gute Marketing-Schlagworte sind.