Amazon veröffentlicht Korrektur für New World-Exploit, durch den Spieler das Spiel per Chat zum Absturz bringen konnten

Update: Amazon hat einen Fix bereitgestellt, der „dieses Problem beheben und verhindern sollte, dass Spieler diese Funktion missbrauchen und ausnutzen können. Dies sollte bereits in jeder Region aktiviert sein“, heißt es in dem Forenbeitrag. Item-Links sollten von nun an sicher sein, aber bleibt wachsam.

Originalmeldung: New World Spieler sollten den globalen Textchat für eine Weile abschalten. Eine Schwachstelle im Chatsystem von New World erlaubt es einigen Spielern, Nachrichten zu verschicken, die störende Bilder und in einigen Fällen auch bösartigen Code enthalten, der das Spiel zum Absturz bringt.

Als die Schwachstelle gestern zum ersten Mal entdeckt wurde, schien sie noch harmlos zu sein – ein vergrößertes Bild von New Worlds Wurstkunst hier oder ein rohes Huhn dort. Es dauerte jedoch nicht lange, bis die Spieler schändlichere Verwendungszwecke für die Sicherheitslücke fanden. Wie im obigen Video von Josh Strife Hayes zu sehen ist, ist es anscheinend möglich, Code in eine Link-Nachricht einzuschleusen, der das Spiel in Sekundenschnelle zum Absturz bringt, wenn man mit der Maus darüberfährt.

Amazon Games ist sich des Problems bewusst und „schaut sich das Problem an, um es zu verhindern“, aber es gibt noch keine Ankündigung für eine Lösung. Um bösartige Links oder lästige Chat-Bilder zu vermeiden, empfehlen wir, den Chat des Spiels durch Drücken der Eingabetaste zu schließen und die Kanäle auszuschalten oder ganz stumm zu schalten, indem Sie auf das Zahnradsymbol über dem Eingabefeld klicken.